Apr 012016
 

Sehr geehrte Kunden,

sicherlich haben Sie die politischen Entwicklungen der letzten Zeit genau so aufmerksam verfolgt wie ich. Da Deutschland durch die diversen Gesetzesänderungen nicht mehr als Standort für Webserver geeignet ist, habe ich beschlossen, mit dem Webserver an einen neuen Standort umzuziehen.

Der neue Standort im Rechenzentrum der Kim Chaek Universität in Pjöngjang (Nordkorea) ist perfekt geeignet, um unsere Daten dauerhaft sicher zu speichern. Durch die strengen Datenschutzvorschriften und die ausgeklügelten Schutzmaßnahmen der nordkoreanischen Regierung, ist das Internet dort nicht nur deutlich sicherer, sondern auch wesentlich schlanker und performanter als hierzulande. Nordkorea verfügt über die weltweit beste Firewall. Diese sorgt durch umfangreiche Filterung für optimale Sicherheit und Datenschutz.

Der Umzug beginnt heute Abend ab ca. 17 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt wird der Webserver heruntergefahren, abgebaut, in einen extra starken Umzugskarton verpackt und via Containerschiff auf die Reise geschickt. Die Reisedauer von Frankfurt nach Pjöngjang beträgt ca. 23 Tage. Während dieser kurzen Wartungsphase werden Ihre Webseiten und Email-Adressen kurzzeitig außer Betrieb sein. Ich bitte um Verständnis.

Häufige Fragen:

  • Gibt es ein Sonderkündigungsrecht wegen der langen Ausfallzeit?
    – Nein, die Reisedauer von 23 Tagen ist kein Grund für eine Kündigung, denn es handelt sich hier nicht um einen Systemausfall, sondern um reguläre geplante und hiermit auch rechtzeitig angekündigte Wartungsarbeiten.
  • Wird vor der Reise ein Backup des Servers angefertigt?
    – Nein, das ist nicht notwendig. Durch den extra starken Umzugskarton ist der Server während der Reise optimal geschützt.
  • Gibt es durch den neuen Standort im Ausland Auswirkungen für Kunden? Müssen steuerliche oder rechtliche Aspekte beachtet werden?
    Nein, in Nordkorea gilt sowieso ausschließlich deutsches Recht für alle Webserver, die auf das deutsche Tastaturlayout eingestellt sind.
  • Ist eine Universität ein zuverlässiger Anbieter für ein Rechenzentrum?
    Natürlich! Die Studenten dort haben glaubhaft versichert, „Rechenzentrum“ als Wahlfach belegt zu haben und sich sogar während ihrer Freizeit und in den Semesterferien um unseren Server zu kümmern. Das ist der perfekte Rundum-Service!

Bei weiteren Fragen benutzen Sie bitte die Kommentarfunktion.

Mit freundlichem Gruß

Michael Sessler
SECO EDV-Systeme

Feb 272016
 

Gestern Abend sind mit der Firma Mölter, der Foto-Seite der Sternwarte und dem Kindergarten Marktsteinach nun endlich auch die letzten Webseiten (und die dazugehörigen Mail-Adressen) auf den neuen Server umgezogen. Der Umzug ist damit abgeschlossen. Alle Domains zeigen auf die IP-Adresse des neuen Servers.

Der alte Server steht noch bis zum 13.3.2016 bereit und wird danach gelöscht – rechtzeitig vor dem Umzug des Rechenzentrums nach Frankreich, der die eigentliche Ursache für den Server-Umzug ist.

Falls einem meiner Kunden noch etwas auffallen sollte, was beim Umzug vergessen wurde, ist es bis dahin also noch nicht verloren. (Danach natürlich auch nicht, es gibt Backups 😉 )
Bei Fragen oder Problemen stehe ich natürlich wie immer zur Verfügung.

Und jetzt habe ich eine Pause verdient – die letzten drei Monate habe ich fast jede Freie Minute in den Aufbau der neuen Server-Umgebung und den Umzug aller Kunden gesteckt.
Aber ich denke, die Mühe hat sich gelohnt. Bisher übertrifft der neue Server alle Erwartungen.

Feb 222016
 

Da sich aktuell der Locky-Trojaner massiv ausbreitet und auch sonst wieder sehr viele Spam-Mails im Umlauf sind, habe ich heute den Mailserver etwas „abgehärtet“.
Unter Anderem lasse ich VB-Script- und Macrofähige Microsoft-Office Dateien nicht mehr durch den Mailserver, weder eingehend noch ausgehend.

Dateien mit diesen Endungen können ab sofort nicht mehr versendet und empfangen werden:
MS Word: .doc .docm .dotm
MS Excel: .xlsm .xltm .xlam .xla .xlm .xll
MS PowerPoint: .pptm .potm .ppsm .sldm

Alternativ können die nicht Macro- und Scriptfähigen Formate verwendet werden:
MS Word: .docx
MS Excel: .xlsx
MS PowerPoint: .pptx

 

Außerdem werden auch folgende ausführbare oder potentiell gefährliche Dateien abgeblockt:
.exe .exec .scr .pif .bat .js .java .sys .dll

Das mag für den einen oder anderen Benutzer nicht schön sein, aber das Spamaufkommen zwingt mich derzeit leider dazu. Bei konkreten Problemen dürfen meine Kunden natürlich wie immer gerne auf mich zu kommen, dann finden wir eine Lösung.

Trotz aller serverseitigen Maßnahmen ergeht trotzdem der dringende Appell an alle Internetbenutzer:
Augen auf und Hirn einschalten!
Email-Anhänge von Unbekannten nicht öffnen. Bei Emails von Bekannten lieber einmal zu viel als einmal zu wenig nachfragen, ob derjenige wirklich gerade eine Mail mit Anhang gesendet hat.

Anhänge von EMails nie direkt öffnen, sondern zuerst zwischenspeichern und mit einem Antivirus-Programm scannen. Wer kein Antivirus-Programm hat, der sollte sich schnellstens eines installieren. Für Windows-Benutzer empfehle ich Avira Antivirus. Die kostenlose Version reicht meistens aus, aber wer ganz sicher sein will, kann natürlich auch die Pro-Version kaufen.

Und wie immer: nicht wahllos alles anklicken. Man weiß nie, wo man landet 😉

Feb 122016
 

Nachdem das neue Rechenzentrum den DDoS-Angriff überwunden hat, habe ich heute wie geplant die Webseite www.Sternwarte-Schweinfurt.de umgezogen. Der für letze Woche geplante Umzug der orientierungslosesten Seite des Internets wurde heute ebenfalls nachgeholt.

Nächsten Freitag geht es weiter. Bis Ende Februar ist dann – hoffentlich – alles fertig.

Feb 052016
 

Sehr geehrte Kunden,

wie Sie vielleicht selbst bemerkt haben, waren heute zwischen ca. 16:30 Uhr und 18:30 einige Webseiten und Mail-Adressen zeitweise gestört.
Ursache dafür war der Ausfall der Internetanbindung des Rechenzentrums in Frankfurt am Main. Laut Aussage der Techniker dort hat es einen Denial-Of-Service (DDoS) Angriff („Hackerangriff“) auf die Netzwerkstrukturen des Rechenzentrums gegeben. Man arbeitet derzeit an einer Lösung für das Problem.

Dass uns dies gerade während der Umzugsphase trifft, ist natürlich eine beängstigende Situation. Die für heute geplanten Umzüge werden vorerst aufgeschoben, die betroffenen Kunden werden per Email informiert. Sobald es Neuigkeiten und Details aus dem Rechenzentrum gibt, werde ich diese entsprechend weitergeben.

Downtime des WebServers am 5.2.2016

Downtime des WebServers am 5.2.2016

Dez 052015
 

Sehr geehrte Hosting-Kunden,

als Webhoster Ihres Vertrauens liegt mir der Schutz Ihrer Daten sehr am Herzen.
Aus diesem Grund greife ich für die Bereitstellung der von Ihnen genutzten Dienste (Hosting Ihrer Internetseiten und Email-Adressen) auf Ressourcen eines spezialisierten Rechenzentrums im München zurück.

Leider hat sich bei diesem Dienstleister im München durch einen Eigentümerwechsel die grundlegende Firmenphilosophie geändert. So wurde ich kürzlich darüber informiert, dass das Rechenzentrum im zweiten Quartal 2016 nach Straßburg (und somit ins Ausland) verlegt werden wird.

Aus verschiedenen Gründen (z.B. Datenschutz und rechtliche wie auch steuerliche Aspekte) kommt ein Umzug der Daten ins Ausland für mich nicht in Frage – und für die meisten meiner Kunden vermutlich auch nicht.

Nach ausführlichen Tests von alternativen Rechenzentrumsanbietern habe ich mich für den Wechsel in das Rechenzentrum „FR4“ der Firma Equinix in Frankfurt am Main entschieden.
http://www.equinix.de/locations/germany-colocation/frankfurt-data-centers/fr4/

Um den Umzug möglichst unterbrechungsfrei durchführen zu können, habe ich dort einen neuen Server in Betrieb genommen, der während der etwa dreimonatigen Umzugsphase zusätzlich zum bestehenden Server in München läuft. Ihre Daten werde ich über verschlüsselte Verbindungen auf den neuen Server kopieren, so dass am Tag der Umstellung nur noch „der Schalter umgelegt“ werden muss, und alle Dienste ohne Unterbrechung auf dem neuen Server in Frankfurt weiterlaufen.

Bei den Internetseiten werden Sie vom Umzug vermutlich gar nichts bemerken. Sie müssen sich um nichts kümmern.

Bei den Email-Adressen ergeben sich leider ein paar Änderungen, die Sie berücksichtigen müssen:
Wenn Sie zum Abrufen der Emails ein Client-Programm verwenden (z.B. Outlook, Outlook Express, Thunderbird oder auch Smartphone/TabletPC), dann müssen Sie am Tag der Umstellung folgende Einstellungen anpassen:
– Posteingangsserver (IMAP/POP3): imap.seco-edv.de
– Postausgangsserver (SMTP): smtp.seco-edv.de
– Login/Username und Passwort bleiben unverändert

Wenn Sie Ihre Emails über das Webmail im Internet-Browser öffnen, dann müssen Sie ab dem Tag der Umstellung die folgende Seite aufrufen:
webmail.seco-edv.de

Das bisherige Webmail-Formular unter webmail.df.eu kann noch bis zum Ende der Umzugsphase (Ende Februar) aufgerufen werden, verweist aber auf das alte Postfach und wird daher ab dem Tag der Umstellung keine neuen Emails mehr empfangen.

Alle Kunden erhalten eine EMail mit den für die geplanten Umzugszeitpunkten.
Bei Fragen und Problemen stehe ich wie gewohnt zur Verfügung.

Status des neuen Servers:


Nov 052015
 

Nachdem die Singletreff-Seite schon seit ein paar Tagen bei einem anderen Provider gehostet wird, sind nun auch meine private Webseite und die SECO-EDV Seite (diese hier) zu alternativen Anbietern gewechselt. Welcher Anbieter am Ende das neue Zuhause für alle Seiten wird, wird die Zeit zeigen. Ich werde die verschiedenen Möglichkeiten ausführlich testen, um meinen Kunden auch weiterhin den bestmöglichen Service in einem deutschen Rechenzentrum anbieten zu können.