Feb 222016
 

Da sich aktuell der Locky-Trojaner massiv ausbreitet und auch sonst wieder sehr viele Spam-Mails im Umlauf sind, habe ich heute den Mailserver etwas „abgehärtet“.
Unter Anderem lasse ich VB-Script- und Macrofähige Microsoft-Office Dateien nicht mehr durch den Mailserver, weder eingehend noch ausgehend.

Dateien mit diesen Endungen können ab sofort nicht mehr versendet und empfangen werden:
MS Word: .doc .docm .dotm
MS Excel: .xlsm .xltm .xlam .xla .xlm .xll
MS PowerPoint: .pptm .potm .ppsm .sldm

Alternativ können die nicht Macro- und Scriptfähigen Formate verwendet werden:
MS Word: .docx
MS Excel: .xlsx
MS PowerPoint: .pptx

 

Außerdem werden auch folgende ausführbare oder potentiell gefährliche Dateien abgeblockt:
.exe .exec .scr .pif .bat .js .java .sys .dll

Das mag für den einen oder anderen Benutzer nicht schön sein, aber das Spamaufkommen zwingt mich derzeit leider dazu. Bei konkreten Problemen dürfen meine Kunden natürlich wie immer gerne auf mich zu kommen, dann finden wir eine Lösung.

Trotz aller serverseitigen Maßnahmen ergeht trotzdem der dringende Appell an alle Internetbenutzer:
Augen auf und Hirn einschalten!
Email-Anhänge von Unbekannten nicht öffnen. Bei Emails von Bekannten lieber einmal zu viel als einmal zu wenig nachfragen, ob derjenige wirklich gerade eine Mail mit Anhang gesendet hat.

Anhänge von EMails nie direkt öffnen, sondern zuerst zwischenspeichern und mit einem Antivirus-Programm scannen. Wer kein Antivirus-Programm hat, der sollte sich schnellstens eines installieren. Für Windows-Benutzer empfehle ich Avira Antivirus. Die kostenlose Version reicht meistens aus, aber wer ganz sicher sein will, kann natürlich auch die Pro-Version kaufen.

Und wie immer: nicht wahllos alles anklicken. Man weiß nie, wo man landet 😉